HOCKEY - Wie wählt man die richtigen Hosen?

 

Die Hose gehört zur Grundausrüstung des Hockeyspielers.
 Ihre Hauptaufgabe ist einen verlässigen und ausreichenden Schutz der Hüfte, dem Hüftgelenk und dem Schenkel und vor allem dem                 unteren Teil der Wirbelsäule zu gewähren. Wenn die Hose den Schutz dieser Körperteile auf irgendeinem Niveau nicht gewährt, können wir nicht sie als die Eishockeyhose betrachten.
  

           Grundfunktionen, die die Hose anbieten sollte:

           • Schnürsenkel in der vorne der Hose für eine Festziehung
           • Gürtel für eine Festziehung
           • Knöpfe für die Befestigung der Eishockeyhosenträger (nur bei einigen Modellen)
           • Reißverschluss auf der inneren Schenkelseite mit einer Möglichkeit des Öffnens (Belüftung in einer
           Schenkelbereich oder für die Bewegungserhöhung) – solche Modelle erlauben ebenso die Hose
            
schon mit den Schlittschuhen auf dem Fuß anzuziehen.

 



• Bei den professionellen Modellen treffen wir uns mit mehr luftdurchlässigen Materialien, die anatomisch konstruiert sind. Sie bieten die höchste Schutzstufe ohne Beschränkung der Bewegungsfreiheit.

 Bei der Auswahl sollten wir immer darauf denken, in welcher Leistungskategorie wir als Eishockeyspieler uns befinden und diese Wirklichkeit so bei der Auswahl der Alleinausrüstung zu berücksichtigen.
 Mit dem weiteren Zeichen ist für uns auch ein Stil des Spiels. Einige Professional-Spieler nutzen auch keine teuerste Ausrüstung, weil sie ihnen solche Unbegrenztheit der Bewegung nicht erlauben, als einige billigere Modelle.
 Also wählen Sie bitte immer nach Ihrem Gefühl und dem Stil des Spiels aus
.