HOCKEY - Wie wählt man den Helm?

 

Beim Auswahl des Eishockeyhelm ist es wichtig
an diese wichtigste Aspekten zu denken:

gültiges Attest (Bezeichnung der IIHF Zertifizierung)
inneres Futter
 Gewinde für Visier Glass oder Gitter
 Möglichkeit des Ausbreiten oder des Festziehen
 Spannriemen unter dem Kinn
 Wenn einiger Bestandteil (oben genannt) auf dem Helm fehlt, ist es vermutlich, dass er ungenügend     ist und kann er so gefährlich sein – Vermeiden Sie seinen Kauf!


Die wichtigste ist den Kopfumfang und den Kopfform zu wissen.
Nach dem Umfang ist es möglich einen Helm auch nach der Größentabelle auszuwählen – In diesem Fall ist es optimal, dass Ihre Größe in        der Mitte dieser Spanne war.
Am besten ist es aber immer den Helm auszuprobieren – Die wichtigste ist ein individueller Komfort, jeder hat anderen Kopf.
Es ist keine Regel, dass immer das teuerste ist die bequemste, eine Menge von Extraligaspieler spielt mit dem billigen Helm, weil er Ihnen      besser passt.

Beim teuersten Modell treffen wir uns vor allem mit dem höheren Komfort, dem durchgearbeiteten Futter, schneller Handhabung mit dem Ausweiten und dem Anziehen des Helms. Eine effektive Form, ein besseres Belüftungssystem und ein niedriges Gewicht können mit einem weiteren Vorteil sein. In diesem Fall solcher Vorteile gibt es der höhere Anschaffungspreis.

Es ist immer wichtig, den Helm auszuprobieren (in einem Geschäft, in einer Kabine, von den Spielern,...), damit wir wissen, was für uns zusagend ist und was uns passt.
 

 

Bei den billigeren Modelle treffen wir uns am meistens mit dem Schaumfutter mit der bestimmten Festigkeit, die während des längeren Spiel    drängen kann.
 Bei den höheren Modelle treffen wir uns mit den weichen Schäumen und mit den "Erinnerungseffekt"-Schäumen, einige sind auch mit den        Gel-Materialien ausgestatten.
Beim neuen Helm können wir uns damit treffen, dass er am Anfang drängen wird, als die Verstärkung sich den individuellen                              Kopfabmessungen anpasst (Das kann ca. 1 Woche dauern)

 


Wichtiger Aspekt beim Kauf des Helms
 Man kann so den Helm genau zu unseren Bedürfnissen anzupassen und damit zu sicher, dass er        uns nicht fallen wird.
 Bei den billigeren Modellen treffen wir uns mit der klassischen Schraube, die wir lockern, passen wir    den Helm an und dann ziehen wir sie wieder.
 Bei den höheren Modellreihen handelt es sich um ein Prinzip des einfach lockernden Systems, wann    wir den Helm gerade auf dem Kopf festziehen können.

 

 

Bei der Auswahl sollten wir immer darauf denken, in welcher Leistungskategorie wir als Eishockeyspieler uns befinden und diese                      Wirklichkeit so bei der Auswahl der Alleinausrüstung zu berücksichtigen.
 Mit dem weiteren Zeichen ist für uns auch der Stil des Spiels. Einige Professional-Spieler nutzen auch keine teuerste Ausrüstung, weil sie        ihnen solche Unbegrenztheit der Bewegung nicht erlaubt, als einige billigere Modelle.
 Also wählen Sie bitte immer nach Ihrem Gefühl und dem Stil des Spiels aus.